Fürstenfeldbruck, Altes Rathaus
Fürstenfeldbruck, Altes Rathaus 
Fürstenfeldbruck, Kloster Fürstenfeld
Fürstenfeldbruck, Kloster Fürstenfeld 
Alling, Bürgerhaus
Alling, Bürgerhaus 
Amper bei Fürstenfeldbruck
Amper bei Fürstenfeldbruck 
Mammendorf, Pfarrkirche St. Jakob
Mammendorf, Pfarrkirche St. Jakob 
Moorenweis
Moorenweis 
Oberschweinbach
Oberschweinbach 
Schöngeising, St. Johannes der Täufer
Schöngeising, St. Johannes der Täufer 
Gröbenzell, Rathaus
Gröbenzell, Rathaus 
Eichenau, Pfarrkirche Zu den Hl. Schutzengeln
Eichenau, Pfarrkirche Zu den Hl. Schutzengeln 

Startseite

Willkommen auf der Internet-Präsenz des AfD-Kreisverbands Fürstenfeldbruck!

Wir wollen uns als junge politische Kraft vor Ort aktiv für eine Stärkung bürgerlicher Freiheiten, für mehr demokratische Mitbestimmung, für Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit der öffentlichen Hand sowie konsequente Rechtsstaatlichkeit einsetzen.

Die bestehenden Probleme sprechen wir offen an und setzen uns für überzeugende Lösungswege ein. Mit diesem Anspruch wollen wir nicht nur im Deutschen Bundestag und im EU-Parlament, sondern auch im Bayerischen Landtag, den Bezirks- und Kreistagen sowie den Stadt- und Gemeinderäten Verantwortung für unser Land übernehmen.

Ihre Alternative für Deutschland in Fürstenfeldbruck

Spenden-Button Mitglied-werden-Button Parteiprogramm-Button Wahlprogramm-Button

                                                                                                                                                                                               Nächste Veranstaltung: Samstag, 8. Oktober 2022, ab 13 Uhr 30: Großdemo in Berlin!

Gemeinden

Der Kreisverband umfaßt die folgenden Gemeinden:
  • 82276 Adelshofen
  • 82239 Alling
  • 82278 Althegnenberg
  • 82281 Egenhofen
  • 82223 Eichenau
  • 82275 Emmering
  • 82256 Fürstenfeldbruck
  • 82110 Germering
  • 82284 Grafrath
  • 82194 Gröbenzell
  • 82285 Hattenhofen
  • 82287 Jesenwang
  • 82288 Kottgeisering
  • 82290 Landsberied
  • 82216 Maisach
  • 82291 Mammendorf
  • 82293 Mittelstetten
  • 82272 Moorenweis
  • 82294 Oberschweinbach
  • 82140 Olching
  • 82178 Puchheim
  • 82296 Schöngeising
  • 82299 Türkenfeld

Kreisverband, Karte
Originalgrafik aus Wikimedia Commons, Autor: Hagar66

Kampagnen

In den öffentlich-rechtlichen Medien werden wir totgeschwiegen so gut es eben geht. Die jährlichen 8,4 Mrd. Euro Zwangsgebühren verwenden sie neben den fürstlichen Gehältern und Pensionen für ihre Granden eben lieber für links-grüne Propaganda, statt ihrem gesetzlichen Auftrag der ausgewogenen Berichterstattung nachzukommen. Wehren können wir uns dagegen leider nur durch Gegenaufklärung, wozu wir regelmäßig Kampagnen fahren.

Werden auch Sie aktiv! Unterstützen Sie uns! Werden Sie Mitglied in der AfD!

Herbst 2022: "Unser Land zuerst"

Demo Berlin Wir stehen aktuell vor einer Krise, die wir in Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg noch nicht erlebt haben. Lassen Sie sich nicht einreden, daß daran Putin schuld sei. Nein, die Probleme sind verursacht durch eine jahrelange, verfehlte Politik, die Merkel zu verantworten hat und von der Ampel-Regierung unter Scholz/Habeck/Lindner jetzt noch beschleunigt fortgesetzt wird.

Protest dagegen wird schon jetzt wieder als rechtsextrem diffamiert. Davon dürfen wir uns nicht einschüchtern lassen. Wir haben das grundgesetzlich verbriefte Recht, auf die Straße zu gehen und unserer deutschenfeindlichen Regierung zu sagen, was wir von ihr halten.

Folgender Ablauf ist geplant:

  • 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr: Vorprogramm
  • 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr: Auftaktkundgebung auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag mit Reden der beiden Bundessprecher Tino Chrupalla und Dr. Alice Weidel
  • 14:45 Uhr bis 17:00 Uhr: Demonstration durch Berlin-Mitte: "Heißer Herbst statt kalter Füße!"
  • 17:15 Uhr bis 18:00 Uhr: Abschlusskundgebung auf dem Platz der Repubik vor dem Reichstag mit Reden der zwei stellvertretenden Bundessprecher Stephan Brandner und Peter Boehringer sowie der Mitglieder des Bundesvorstands Dennis Hohloch, Dr. Marc Jongen und Martin Reichardt

Dr. Alice Weidel und Tino Chrupalla haben unsere Kampagne am 13. September in einer Pressekonferenz vorgestellt:

Die komplette Pressekonferenz sehen Sie auf YouTube.

Die Einzelheiten der Kampagne finden Sie auf den Internet-Seiten des AfD-Bundesverbandes unter www.unserlandzuerst.de.

Wer keine Zeit hat, nach Berlin zu fahren, hat eventuell Interesse an dieser Veranstaltung unseres Europaparlamentariers Bernhard Zimniok im Nymphenburger Schloß:

Corona-Expertengipfel

Frühjahr 2022: "Preistreiber stoppen"

Die Teuerungen sind die Folge schlechter Politik.

Eine Teuerungswelle rollt durch Deutschland. Diese Entwicklung trifft vor allem die Schwächsten der Gesellschaft, aber auch den Mittelstand – das Rückgrat unserer Wirtschaft.

Und die Regierung? Sie schaut tatenlos zu, wie die schleichende Inflation seit Herbst 2021 die Leistungsträger unserer Gesellschaft ruiniert. Gleichzeitig tut sie so, als wäre alles nur eine Folge äußerer Geschehnisse, die nicht in ihrer Macht lägen.

Dabei ist die Politik der letzten Jahre maßgeblich dafür verantwortlich, daß sich normale Bürger immer weniger leisten können.

Inzwischen zahlen wir alle für Lebensmittel 7 % mehr, fürs Bauen 12,6 % mehr (2021) , für Sprit 25,8 % mehr und 35,7 % mehr Energiekosten.

Wir steuern dagegen und fordern:

  1. Steuern auf Strom, Sprit, Gas und Heizöl sofort senken.
  2. Mehrwertsteuer darauf vorübergehend auf 0 %.
  3. CO2-Abgabe und Energiesteuer abschaffen.
  4. Deutschlands Versorgungssicherheit ins Grundgesetz.
  5. Grundsicherung und Mindestlohn an Inflation koppeln.
Faltblatt Inflation